Wanderung: Entschlacken mit heimischen Wildkräutern

Mit den ersten Strahlen der Sonne sprießen die Wildkräuter aus dem Boden. Auf den Wiesen und in den Wäldern wachsen jetzt wahre Detox-Wunder, die uns beim Entgiften unterstützen.

Sie enthalten besonders viele Vitamine und Mineralien, kurbeln den Stoffwechsel an und sorgen dafür, dass die Frühjahrsmüdigkeit keine Chance hat. Wer an Gewicht verlieren will, greift am Besten zu den Bitterkräutern wie z.B. Scharbockskraut, Vogelmiere, Gundermann.

Sie fördern die Verdauung, stimulieren das Immunsystem, harmonisieren den Säure-Basen-Haushalt, kurbeln die Fettverbrennung an und bremsen den Appetit. Wilde Bitterkräuter wie z.B.

  • der Löwenzahn schwemmt Giftstoffe aus Leber und Galle
  • Brennnessel reinigen das Blut und aktivieren den Stoffwechsel
  • Giersch entsäuert den Körper und gibt Kraft.

Gemeinsam begeben wir uns auf Spurensuche. Wir entdecken und verkosten die „jungen Wilden”, lernen ihre wertvollen Inhalts- und Wirkstoffe kennen. Danach sammeln wir die ersten zarten Wildkräuter und erstellen eure persönliche Frühjahrskur.

Mit guter Laune und wunderbarer Leichtigkeit startet ihr dann topfit in den Frühling. Außerdem nutzen wir die grünen Schlankmacher, um Heilendes und Kulinarisches herzustellen wie z.B.

  • Löwenzahnwurzeltinktur
  • Wildkräuterpesto
  • Knospen-Oxymel
  • Brennnessel-Haarglanzspülung
  • Detoxtee


Weitere Workshops und Kräuterwanderungen

Seit Jahrhunderten sammelten die Medizinmänner und Kräuterkundigen in den Sommermonaten Blüten, Kräuter und Rinden. Die Natur schenkt uns eine Vielfalt an heilkräftigen Pflanzen, die als natürliche Medizin unsere Gesundheit und Wohlbefinden stärken.


Die Natur hält speziell für uns Frauen besondere Kräuter bereit – wertvolle Begleiter für ein ganzes Frauenleben. So helfen Frauenkräuter auf sanfte Art dabei, das Leben in Balance zu halten, unsere Gesundheit, Schönheit und Lebensqualität zu verbessern.


Salben und Tinkturen – selbst gemacht aus den heilenden Wirkstoffen der Natur – waren früher in jeder Hausapotheke zu finden. Es ist mir ein großes Anliegen, dieses verloren gegangene Wissen wieder „unter die Leute zu bringen“.